Lensahner Schützengilde von 1950 e.V.
Lensahner Schützengilde von 1950 e.V.

News

Lensahner Schützengilde wird weiblicher

-Ann-Christin Lange neue Schützenkönigin 2022-

 

Vier Frauen und zwei Männer wetteiferten im Finale beim Vogelschießen der Lensahner Schützengilde um den Sieg. Der Gildevogel „Helmut II“ widerstand 550 Schüssen, bis im Vorkampf alle Teile vom Rumpf abgeschossen waren.

 

Mit dem 185. Finalschuss durfte dann die 29-jährige Ann-Christin Lange aus Bujendorf jubeln, als sie gegen 21.30 Uhr den Rumpf von der Halterung holte.

 

Vizekönig wurde der Vorjahreskönig Helmut Groß, der auch I. Ältermann der Gilde ist.

 

„Unsere Gilde wird weiblicher, und es gibt auch einen Generationenwechsel“, freute sich der ehemalige Major Götz Haß, der zusammen mit dem Zeugmeister Henning Krombholz den neuen Würdenträgern die Königsinsignien überreichte.

 

Bereits am Freitag startete das Lensahner Schützenfest mit der Vogeltaufe, dem musikalischen Gruß beim AWO-Heim, der Abholung des Königs, einer Kranzniederlegung bei der Kirche und dem Empfang des Königs und I. Ältermannes Helmut Groß im Restaurant „Balkanstuben“.

 

Begleitet wurden die Lensahner Gildemitglieder von den „Holsteiner Musikanten“ und den Abordnungen der St.Johannis-Toten- und Schützengilde-Oldenburg unter Führung der Ältermänner Uwe Wolters und Karsten Prokoph sowie der Grömitzer Bürgergilde unter der Leitung ihres I. Ältermannes Thorsten Krüger.

 

Der 2.Gildetag begann mit einem Frühstück im Sportlerheim des TSV Lensahn, an dem als Ehrengäste auch Lensahns Bügermeister Michael Robien und  Bürgervorsteher Rolf Schröder mit ihren Gattinnen sowie Sascha Seehase als stv. Amtswehrführer mit Kameraden und Volker Bädermann als Vorsitzender des Blasorchesters Lensahn teilnahmen.

 

Zum anschließenden Kommers, der vom Blasorchester Lensahn musikalisch begleitet wurde, konnte Ältermann Helmut Groß auch die Abordnungen der Toten-und Schützengilde Harmsdorf unter der Leitung des Vorsitzenden Dieter Gribel und des Ältermannes Erwin Falk sowie die Abordnung der Sportschützen Kabelhorst- Schwienkuhl mit Eckert Kohlhof begrüßen. Birgit Kamrath-Beyer vom Kreissportverband Ostholstein musste ihren Besuch auf den Nachmittag verlegen und nutzte die Gelegenheit, sich ausführlich über die Sportanlage und die Aktivitäten der Schützengilde zu informieren.

 

Nachdem der I. Ältermann einen kurzen Überblick über die 70-jährige Vereinsgeschichte gegeben hatte, wurden zahlreiche Ehrungen vorgenommen.

 

Die goldene Ehrennadeln für 40 Jahre Mitgliedschaft erhielten Sven Neumann und Wilfried Wahmes. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Angelika Stödt, Hans-Jürgen Wendtlandt und Holger Estermann mit einer Urkunde und einem Präsent geehrt.

 

Eine besondere Auszeichnung erhielten  Hans-Joachim Löffelbein und Wilfried Poltrock, die wegen ihrer Vereinstreue und ihrer besonderen Verdienste um die Lensahner Schützengilde zu Ehrenmitgliedern ernannt wurden.

 

Beim anschließenden Gildegericht ahndete „Gilderichter“ Götz Haß kleine Sünden und das Fehlverhalten einiger Gildemitglieder.

 

Nach einem gemeinsamen Essen aller Kommersteilnehmer*innen zogen die Lensahner Gildemitglieder um in das Schießsportzentrum und starteten dort das Schießen auf den Gildevogel Helmut II. Parallel schossen die ehemaligen Könige, Vizekönige und Majore in ihren jeweiligen Gruppen Pokale aus. Bei den Königen gewann Sven Osten, bei den Vizekönigen Christel Kutschke und bei den Majoren Götz Haß.

 

Guten Zuspruch hatten auch die Gildeschwestern in ihrem „Gilde-Cafe“ im Foyer des Hauses.

 

Der Gildevogel „Helmut II“ erwies sich als zäh und ließ die Finalteilnehmer*innen fast verzweifeln. Umso größer war dann der Jubel, als Ann-Christin Lange gegen 21.30 Uhr mit dem 185. Finalschuss den Rest des Vogels von der Halterung holte und sie jetzt als neue Schützenkönigin die Repräsentantin der Lensahner Schützengilde ist.

Pokalgewinner Sven Osten, Christel Kutschke, Götz Haß

Lensahner Schützen feiern im September 2022 ihr Gildefest

Am 02.- und 03.September 2022 feiert die Lensahner Schützengilde nach zweijähriger, pandemiebedingter Pause wieder ein Schützenfest.


Mit Musik von den Holsteiner Musikanten geht es am Freitagnachmittag um 15.30Uhr mit den Abordnungen einiger befreundeten Gilden zum AWO-Heim, um den dortigen Bewohner*innen einen musikalischen Gruß zu überbringen. Anschließend wird der amtierende Schützenkönig und I. Ältermann Helmut Groß von zu Hause abgeholt, und nach einem kleinen Umtrunk wird zum Kirchplatz marschiert, um am Ehrenmal bei der Kirche einen Kranz niederzulegen.


Danach lädt der Schützenkönig die Umzugsteilnehmer*innen in das Restaurant „Balkanstuben“ zum Königsempfang ein, wo dann auch der 1. Festtag ausklingt.


Da über den Ablauf des Schützenfestes erst in der Frühjahrsversammlung der Gilde Anfang Juni 2022 entschieden wurde, standen für den Sonnabend die Räumlichkeiten im „Haus der Begegnung“ nicht mehr zur Verfügung. Da die eigenen Räume der Gilde im Obergeschoss liegen und nicht barrierefrei zu erreichen sind und sie für eine Innenveranstaltung nicht die ausreichende Größe haben, beginnt der Gilde-Samstag um 9.00 Uhr mit einem Frühstück für die Gildemitglieder und Ehrengäste im Sportlerheim des TSV Lensahn. Um 9.45 treffen dann das Blasorchester Lensahn, weitere Gäste und die Abordnungen befreundeter Vereine ein, um ab 10.00 Uhr den Festkommers zu feiern, bei dem dann auch mit Reden, Grußworten und Ehrungen dem 70. Gildegeburtstag der Lensahner Schützengilde aus dem Jahr 2020 Rechnung getragen werden soll.


Weiter geht es mit einem launigen Gildegericht, bei dem „Gilderichter“ Götz Haß die „kleinen und großen Sünden“ der Vergangenheit ahnden will.


Der Vormittag endet dann mit einem gemeinsamen Mittagessen aller Teilnehmer*innen. Fortgesetzt wird das Gildefest um 13.00Uhr im Schießsportzentrum Lensahn mit dem Beginn des Schießens um die Königswürde auf den von Gildebruder Sven Osten gebauten
Gildevogel.


Für Gäste und Besucher*innen wird auf dem Kleinkaliber-Schießstand ein Wurstschießen angeboten.


Acht Gildemitglieder haben sich um die Finalrunde beim Königsschießen beworben, darunter sechs Frauen. Der Start des Finales wird gegen 19.00 Uhr erwartet. Zuschauer*innen sind dabei herzlich willkommen.


Zwischendurch bieten die Gildeschwestern im Foyer des Schießsportzentrums Getränke und ab 15.00 Uhr Kaffee und Kuchen zu moderaten Preisen an.


Mit der Königsproklamation gegen 20.00Uhr und anschließendem geselligen Beisammensein endet dann das Schützenfest 2022.

Programm Schützenfest
Programm zum Herunterladen
AblaufSchuetzenfest.pdf
PDF-Dokument [57.2 KB]

Lensahner Schützengilde will 2022 wieder ein Schützenfest feiern

v.l.n.r. Helmut Groß, Anke Garbusinski, Michael Maerker, Wolfgang Pink

Zur Abstimmung darüber, wie 2022 das Schützenfest gefeiert werden soll, hatte der I.Ältermann und König Helmut Groß die Mitglieder der Lensahner Schützengilde  zu einer Frühjahrsversammlung in das Lensahner Schießsportzentrum eigeladen.

 

Er konnte zwar weniger Mitglieder als gewohnt begrüßen, aber einige hatten sich wegen privater Verpflichtungen entschuldigt und andere wollten wegen des immer noch nicht gebannten Infektionsrisikos nicht an einer Versammlung in einem Gebäude teilnehmen.

 

Unter den Anwesenden waren die beiden Ehrenmitglieder Hans-Joachim Löffelbein und Wilfried Poltrock.

 

Der Ältermann gab bekannt, dass vier neue Mitglieder in die Gilde eingetreten sind, wovon auch zwei anwesend waren.

 

Danach leitete er umgehend auf das Hauptthema des Abends über, bei dem es darum ging, ob und wie 2022 wieder ein Schützenfest gefeiert werden soll.

Über den Ablauf des 1. Gildetages am Freitag wurde schnell Übereinkunft erzielt. Die Gildemitglieder marschieren um 15.30Uhr mit musikalischer Begleitung vom Schützenplatz zum AWO-Haus, um den Bewohner*innen einen musikalischen Gruß zu überbringen. Von dort geht es direkt weiter zum Abholen des Königs und nach einem kurzen Aufenthalt wird weitermarschiert durch den Ort zu den „Balkanstuben“, wo der I. Ältermann und König Helmut Groß die Gildemitglieder und die Musiker zum Königsempfang einlädt. Dort endet dann auch der erste Gildetag.

 

Kontrovers wurde der Ablauf des zweiten Gildetages diskutiert. Der Vorschlag des I. Ältermannes, am Sonnabend einen Festumzug mit Abordnungen anderer Gilden und Schützenvereine zu machen, fand bei den Mitgliedern keine Mehrheit.

Nach Ansicht der Mehrheit kann nicht abgeschätzt werden, wieviel Gastvereine der Einladung folgen werden, und ein nur kleiner Umzug rechtfertigt nicht den finanziellen Aufwand, zumal die Lensahner Bevölkerung seit mehreren Jahren kaum noch Interesse an einem Festumzug gezeigt hat,  weder durch Begleitung des Umzuges am Straßenrand oder durch die Schmückung der Grundstücke und Häuser mit Wimpeln oder Fahnenschmuck.

Die Mehrheit der anwesenden Mitglieder stimmte dann einem Alternativvorschlag zu, dass nach dem Marsch am Freitag, der durch den Ort führt, am Sonnabend keinen Festumzug mehr gemacht wird.

 

Der Sonnabend soll mit einem Gildefrühstück im Haus der Begegnung beginnen. Ab 10.00 Uhr wird dann zusammen mit den Abordnungen befreundeter Vereine und Gilden der Kommers mit anschließendem Gildegericht gefeiert werden. Hierbei soll nachträglich auch das 70-jährige Bestehen der Lensahner Schützengilde aus dem Jahr 2020 gewürdigt werden. Es ist geplant, dass der Vormittag vom Blasorchester Lensahn musikalisch begleitet wird. Den Abschluss des Vormittags bildet ein gemeinames Mittagessen aller Kommersteilnehmer*innen.

 

Schützenmeister Sven Neumann stellte die Frage nach der Durchführung des Königsschießens 2022, da dem Vorstand bis zum Sitzungstag nur zwei Bewerbungen für die Endrunde des Königsschießens vorliegen. Dafür wäre der Bau des Gildevogels zu aufwendig und der Wettbewerb könnte sich lange hinziehen. Überraschend meldeten sich sechs weitere Bewerber*innen für die Endrunde beim Königsschießen, so dass die anwesenden Mitglieder den Vorstand beauftragen, den Bau des Lensahner Gildevogels bei Gildebruder Sven Osten in Auftrag zu geben.

Die Regentschaft bei der Lensahner Schützengilde könnte durchaus weiblicher werden, denn sechs der acht Bewerber*innen sind Frauen.

 

Das Königsschießen beginnt nach dem Mittagessen gegen 13.00Uhr. Parallel findet dann auch der Pokalwettbewerb für ehemalige Könige und Hofdamen, Vizekönige sowie Majore statt. Eventuell wird dann auch für Gäste ein Glücksschießen um Würste angeboten. Besucher sind dabei herzlich willkommen.

 

Das sonst übliche Preis- und Pokalschießen wird aus organisatorischen Gründen auf einen späteren Zeitpunkt verschoben, um den Gildemitgliedern während des Schützenfestes mehr Zeit für gesellige Begegnungen zu geben.

 

Am Nachmittag bieten die Gildeschwestern  den Gildemitgliedern und Besuchern wieder Kaffee und Selbstgebackenes im Foyer des Schießsportzentrums an.

 

Mit der Königskrönung und einem geselligen Beisammen mit Musik soll das Gildefest 2022 ausklingen.

 

Sowohl der Gildevorstand wie auch die anwesenden Mitglieder äußerten ihre Zufriedenheit über die Ergebnisse der Frühjahrsversammlung und freuen sich auf das Lensahner Schützenfest 2022.

Mitgliederentscheid zum Schützenfest 2022

Nachdem bereits in der Mitgliederversammlung der Lensahner Schützengilde im November vergangenen Jahres der Wunsch geäußert wurde, in 2022 wieder ein Schützenfest zu feiern, sofern die Pandemieverordnung dies zulässt, will der Vorstand in einer Frühjahrsversammlung die Mitglieder endgültig darüber abstimmen lassen, ob, wann und in welchem Umfang im Jahr 2022 ein Schützenfest gefeiert werden soll.

 

Der Termin dafür ist der 10. Juni 2022 um 19.30 Uhr im Clubraum der Schützen im „Haus der Begegnung“ in Lensahn.

 

„Bei einem positiven Beschluss schlägt der Vorstand  den 02. und 03. September 2022 als Schützenfesttermin vor“, so der I. Ältermann Helmut Groß.

 

Die Mitglieder sollen auch darüber entscheiden, ob in dem gewohnten Ablaufprogramm Änderungen gewünscht werden.

 

Als weitere Punkte stehen  Berichte des Vorstandes, die Vorstellung neuer Mitglieder und ein Ausblick auf künftige Aktivitäten der Gilde auf der Tagesordnung.

Grillabend bei der Lensahner Schützengilde

Nachdem im vergangenen Jahr der Grillabend der Lensahner Schützengilde großen Anklang gefunden hatte, wurde nun nach Lockerung der Corona-Bestimmungen erneut ein Grillfest im Garten des

I. Ältermannes und Königs Helmut Groß gefeiert. Über zwanzig Gildemitglieder und einige Freunde der Gilde, darunter auch ganz privat Lensahnsbürgermeister Michael Robien mit Gattin, waren der Einladung gefolgt und konnten einen unbeschwerten Abend bei Speisen vom Grill, Salaten und Getränken genießen.

 

Helmut Groß dankte der Freiwilligen Feuerwehr Lensahnerhof, die unentgeltlich einen Schwenkgrill sowie Bänke und Tische zur Verfügung gestellt hatte sowie allen Helfern, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben.

 

Groß, der auch selbst Musiker ist, konnte als Überraschung in Laufe des Abends einige Musiker Kollegen begrüßen, mit denen er zusammen sehr zur Freude der Anwesenden  einige Musikstücke zum Besten gab. Gildeschwester Susann Niewind trug dabei einige bekannte Gesangsstücke vor und erntete dafür viel Applaus.

 

Am 10. Juni 2022 wird die Frühjahrsversammlung der Schützengilde  als Präsenzveranstaltung abgehalten. Dort soll dann neben den Berichten und der Verpflichtung neuer Mitglieder im Wesentlich darüber entschieden werden, ob und ggf. in welchem Umfang im Jahr 2022 ein Schützenfest gefeiert werden soll.

Liebe Gildebrüder und -schwestern,

 

die Anmeldefrist für unser diesjähriges Grillfest, am Freitag 13. Mai, endet am 2. Mai.

Das Grillfest findet wieder bei unserem 1.Ältermann Helmut Groß im Garten statt. Es beginnt ab 18.00 Uhr. Der Unkostenbeitrag beträgt 10,- Euro pro Person. Geschirr ist vorhanden.

 

Die Anmeldungen nimmt Gildeschreiberin Birte Osten-Paschkewitz entgegen Telefon 043633691 oder per E-Mail.

 

Danke.

 

Mit lieben Gilde Gruß

Birte Osten-Paschkewitz 

Lensahner Schützengilde verschiebt die Frühjahrsversammlung

Der bei der Jahreshauptversammlung im November 2021 bekannt gegebene Termin für die Frühjahrsversammlung am 08. April 2022 wird auf den 10. Juni 2022 verschoben.

„Der Vorstand entspricht mit der Verlegung des Termins dem Wunsch mehrerer Mitglieder, denen eine Präsenzveranstaltung im Innenraum bei den gegenwärtig weiter steigenden Corona-Inzidenzzahlen zu Risiko behaftet ist“, so  der 1. Ältermann der Lensahner Schützengilde Helmut Groß.

 

An dem Termin für den Grillabend am 13. Mai 2022 im Garten des Gildekönigs soll jedoch festgehalten werden, da es sich um eine Aussenveranstaltung handelt und Abstände besser eingehalten werden können. Anmeldungen hierzu nimmt die Gildeschreiberin Birte Osten Paschkewitz von den Gildemitgliedern noch bis zum 02. Mai 2022 entgegen.

Pokalschießen der Lensahner Schützengilde abgesagt

Das für Samstag, den 15. Januar 2022 geplante vereinsinterne Pokalschießen der Lensahner Schützengilde wird aufgrund der gestiegenen Infektionszahlen und der damit verbundenen Regelverschärfungen für Sportvereine abgesagt.  „Wir wollen mit dieser Entscheidung die Maßnahmen zur Eingrenzung der Pandemie unterstützen und werden einen neuen Termin ansetzen, wenn die Lage sich wieder entspannt“, so Schützenmeister Sven Neumann.

Hier finden sie uns

Lensahner Schützengilde

von 1950 e.V.
Dr.-Julius-Stinde-Str. 2
23738 Lensahn

Telefon
Schießstand:
+49 4363 901625

Mail:

helmut-lensahn@t-online.de

1. Ältermann: Helmut Groß
+49 4363 837

Trainingszeiten

Erwachsene:
Montag ab 19.30 Uhr

Donnerstag ab 19.30 Uhr
 

Jugend:
Dienstag ab 18.00 Uhr

Donnerstag ab 16.30 Uhr

Im Haus der Begegnung in Lensahn

Mitgliedsbeitrag
Beitraege.docx.pdf
PDF-Dokument [31.9 KB]
Mitgliedsantrag
zum herunterladen.
Antrag auf Mitgliedschaft.pdf
PDF-Dokument [68.3 KB]
Portrait
Portrait_Lensahner Schützengilde.pdf
PDF-Dokument [48.9 KB]

Hör nicht auf etwas NEUES anzufangen!

Kurzinfo
kurzinfo_lensahnerschuetzengilde.pdf
PDF-Dokument [73.4 KB]
Satzung Lensahner Schützengilde von 1950 e.V.
Satzung.pdf
PDF-Dokument [84.9 KB]

Termine

Zu
- Umzügen
- Veranstaltungen
Vereinsmeisterschaften

Alle Termine auf einen Blick.

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© Lensahner Schützengilde von 1950 e. V.